Der Fachverband der Stärke-Industrie e.V. vertrat seit 1946 bis 2013 die Interessen der deutschen Hersteller von Stärke und Stärkeprodukten und ist zum 1.1.2014 in den VDGS e.V. übergegangen.
Dem Verband gehören alle deutschen Hersteller von Mais-, Weizen- und Kartoffelstärke an. Derzeit sind dies neun Unternehmen, die in ihren 15 Werken etwas über 2.200 Menschen beschäftigen.
Die deutsche Stärke-Industrie verarbeitete im Jahr 2014 4,7 Mio. t landwirtschaftliche Rohstoffe zu über 1,66 Mio. t Stärke.

Die Mitgliedschaft steht allen Unter- nehmen offen, welche sich mit der Herstellung von Stärke, Stärke-derivaten sowie Stärkeverzuckerungs-produkten wie z.B. Isoglukose befassen und ihren Sitz in Deutschland haben.


Der Verband
vertritt die Interessen der Mitglieds-unternehmen gegenüber Bundes- und Landesbehörden in Deutschland.
vertritt die Interessen der Mitglieds-unternehmen in Kooperation mit dem europäischen Stärkeverband AAF gegenüber den europäischen Insti-tutionen in Brüssel und Straßburg.
Unterstützung der Mitgliedsunter-nehmen insbesondere in lebens-mittelrechtlichen Fragen.
Koordination und Förderung von Wissenschaft und Technik auf dem Gebiet der Stärkeherstellung.


Vorsitzender
Gustav Deiters

Geschäftsführer
RA Alexander Jess